6. Spieltag: 1.FC Altenmuhr 2:5 SC Stirn

Ein stark aufspielender SC Stirn holte in Muhr drei verdiente Punkte.

Die Stirner Mannschaft bestimmte von Anfang an die Partie und erspielte sich auch einige Chancen. Zum Ersten mal klingelte es aber erst in Minute 37. Und dies war gleich ein Traumtor: Nach einem langen Ball nahm der Stirner Stürmer den Ball gekonnt mit der Hacke mit und versenkte ihn im Tor. Dies war der Startschuss für eine furiose Phase des SC Stirns, denn bis zur Halbzeit sollten noch drei weitere Tore folgen. Zunächst war es Rico di Muro, der mit einem präzisen Flachschuss auf 2:0 erhöhte. Danach schraubten Jakob Weeger, mit einem Schuss in den Winkel, und Daniel Höppler, per Abstauber, das Ergebnis in die Höhe. Mit 4:0 für die Lämmermänner ging es also in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Altenmuhr nochmal alles. Tatsächlich kam der FC durch Tore von Oskar Böck und Oliver Herzog auf 2:4 heran. Daraufhin wurde es noch einmal kurz hitzig. Dem SCS gelang es dann allerdings die Partie wieder zu beruhigen. In der 76. Spielminute entschied Rico di Muro die Partie endgültig zu Gunsten der Auswärtsmannschaft. Nach einer flachen Flanke von Jakob Weeger musste er den Ball nur noch über die Linie drücken. Bis zum Schlusspfiff passierte dann nicht mehr viel.

Am Ende ein deutlicher und verdienter Sieg des SC Stirns.


AUFSTELLUNG SC STIRN:

Trost, Monatzetter, Hajdufi, M.Hoeppler, Meyer, Dietrich, Schön, Weeger, D.Hoeppler, Di Muro, Bräunlein(J.Roth, J.Kummerer, T.Kummerer, Geiselsöder, Kamm)