Aktuelles rund um den SC Stirn – Spielbetrieb frühestens wieder ab September

Servus miteinander,

in den vergangenen Wochen gab es viele Veränderungen, nach dem Lockdown werden nun einzelne Bereiche wieder langsam geöffnet. Wir hoffen sehr, Euch und Euren Familien geht es gut und Ihr seid alle bei bester Gesundheit.

Wie geht es nun weiter, nachdem es doch zu einigen Lockerungen gekommen ist bzw. noch kommen wird? Hier eine kurze Übersicht, wie wir beim SC Stirn verfahren wollen bzw. werden:

Spielbetrieb

Wie Ihr bestimmt aus den Zeitungen mitgekommen habt, wird der Spielbetrieb frühestens ab September bei den Herren fortgesetzt. Dies auch nur dann, wenn keine behördlichen Verbote mehr bestehen. Die Fortsetzung der laufenden Runde erfolgt lt. einer Mitteilung von Ende letzter Woche nun mit einer vierwöchigen Vorankündigung (vormals zwei Wochen), für den Jugendspielbetrieb gibt es noch keine Regelung.

Konkret bedeutet dies, dass wir voraussichtlich erst im August den weiteren Spielbetrieb/Saisonverlauf planen können.

Trainingsbetrieb

Offiziell dürfte lt. bayerischem Innenministerium seit 11.05. wieder auf den Sportanlagen ein „Mannschaftstrainingsbetrieb“ stattfinden (Erwachsene und Jugendliche U12), unter der Voraussetzung, dass die örtlich zuständige Kommune die Sportanlagen freigibt und die Hygiene-Vorschriften strikt eingehalten werden.

Die Hygiene-Vorschriften (siehe auch den hierzu veröffentlichten Leitfaden) sehen u.a. vor, dass ein absolut kontaktloser Trainingsbetrieb gewährleistet sein muss, Bälle dürfen nicht mit der Hand oder dem Kopf gespielt werden, Trainingsgerät ist vor und nach dem Training zu desinfizieren. Training darf nur in Kleingruppen bis zu max. 5 Personen (davon ein Trainer) stattfinden, max. zwei Trainingsgruppen pro Platzhälfte, ein Hygiene-Konzept ist durch den Verein zu erstellen (incl. Toilettennutzung), welches ein zu benennender „Corona-Beauftrager“ überwacht usw.

Umkleidekabinen, Duschen und Sportheim können wir nicht nutzen. Nach dem „Training“ (was unseres Erachtens kein wirkliches Training sein wird) müssen alle unmittelbar das Sportgelände wieder verlassen.

Angesichts dessen, sowie der Tatsache, dass der Spielbetrieb frühestens im September fortgesetzt werden wird (mit nun vierwöchiger Vorankündigung) haben wir uns dazu entschlossen, den Trainingsbetrieb noch mindestens bis Pfingsten vollständig ruhen zu lassen. Wie wir evtl. im Juni langsam wieder mit einem „Training mit Ball“ (mehr kann es derzeit nicht werden) einsteigen werden, entscheiden wir noch. Uns ist bewusst, dass dies dann die längste Saisonvorbereitung ohne Wettkampf sein wird, die wir bisher hatten. Das wollen wir bei der Entscheidung zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes mit einfließen lassen.

Wann und wie es im Jugendbereich weitergehen wird, ist derzeit leider noch offen. Das heißt, dass vorgenannte gilt auch hier, allerdings noch ohne einen voraussichtlichen Wiederaufnahmetermin für den Spielbetrieb, was eine Planung noch schwieriger macht. Hier stimmen wir uns mit unserem Nachbarverein FC Pleinfeld im Rahmen unserer Jugendspielgemeinschaft eng ab.

Trainingslager

Das für Ende Juli geplante Trainingslager wird verschoben und findet nicht wie ursprünglich geplant vom 23.07. – 26.07.2020 statt. Sobald wir einen neuen Termin haben (auch abhängig vom tatsächlichen Termin für die Fortsetzung des Spielbetriebs, siehe oben), gibt es weitere Infos.

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung musste zum gewohnten Termin Ende März ja leider ausfallen, wir möchten diese gerne baldmöglichst nachholen. Einen neuen Termin geben wir noch bekannt, wir würden diese gerne Ende Juni oder im Juli neu ansetzen.

Waldsportfest

Das Waldsportfest war für den 08. und 09. August geplant. Dieses wird so leider nicht stattfinden.

Sofern möglich möchten wir am ersten Heimspiel-Tag, wenn der Spielbetrieb wieder fortgesetzt wird, ein Fest ausrichten. Wir planen das so, um den finanziellen Schaden, der dieses Jahr mit Sicherheit die Vereinskasse belasten wird, zu reduzieren.

Sportheimerweiterung

Hier leistet der Bauausschuss bereits ganze Arbeit, einen herzlichen Dank dafür an Jürgen Albert, Tobias Neugebauer, Joe Monatzetter und Franz Neugebauer. Die Vorbereitungsarbeiten sind im vollen Gange. Wegen der noch bestehenden Kontaktbeschränkungen und Hygiene-Bestimmungen können die Arbeiten im Moment noch nur in kleinem Kreise stattfinden.

Die Hauptarbeit kommt erst noch, und da wird Eure Unterstützung gebraucht werden! Auch hier werden wir zu gegebener Zeit zur Mithilfe aufrufen. Sehr gerne nehmen wir helfende Hände an, meldet Euch einfach kurz bei uns.

Soweit zur aktuellen Situation rund um unseren Verein. Wir alle hoffen, dass sich die Situation nun weiter entspannt und langsam aber stetig wieder Normalität einkehren wird. Neben dem Sportlichen ist für unseren SC Stirn vor allem das gesellschaftliche Miteinander ganz wichtig, und uns allen fehlen die Sonntag-Nachmittage am Sportplatz sehr. Diese Zeit wird wiederkommen und bis dahin bleibt bitte alle Gesund und achtet auf Euch.

Eure Vorstandschaft

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.