8. Spieltag: 30.09.2018: SC Stirn - SG Pfofeld/Theilenhofen 2:1 (2:0)

8. Spieltag: 30.09.2018: SC Stirn - SG Pfofeld/Theilenhofen 2:1 (2:0)

In einem guten A-Klasen-Spiel behielten die Gelb-Blauen Hausherren am Ende die Oberhand und sind nun neuer Tabellenführer der AK-West.

Den Grundstein für den Erfolg legte die Lämmermann-Truppe gleich zu Spielbeginn. Nach ersten Halbchancen für beide Mannschaften gingen die Platzherren durch einen direkt verwandelten Freistoß von Spielertrainer Michael Lämmermann in der 9. Spielminute in Führung. Gleich der nächste Angriff brachte das 2:0 für die Stirner, Harry Schuster vollstreckte einen guten Spielzug gewohnt sicher in der 12. Spielminute. Die Gäste aus Pfofeld zeigten sich vom Blitzstart der Heimelf nur kurz beeindruckt und drängten ab der 25. Spielminute auf den Anschlusstreffer, der immer wieder in der Luft lag, doch die Zielgenauigkeit bei den Gästen fehlte. In dieser Spielphase bis zur Halbzeit erwies sich Phillip Trost als sicherer Rückhalt seiner Elf. Als auch Stirns Torwart in der 44. Spielminute nicht mehr eingreifen konnte, verhinderte Michael Lämmermann auf der Torlinie gerade noch den durchaus verdienten Anschlusstreffer.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff hätten die Gäste aus Pfofeld/Theilenhofen Harry Schuster um ein Haar einen Treffer selbst aufgelegt, doch Stirns Torjäger nahm dieses Geschenk nicht an und setzte den Ball neben das Tor. In der Folge fand das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld statt, Torchancen ergaben sich nurmehr durch Standards, beide Teams konnten ihre Freistöße aus guter Position aber nicht nutzen. In der Schlussviertelstunde warfen die Gäste alles nach Vorne, wodurch sich einige Konterchancen für die Gelb-Blauen ergaben. Doch Andi Bräunlein, Florian Halmheu und Johann Spiegl verpassten es jeweils, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Die Pfofeld/Theilenhofener agierten in den letzten Spielminuten mit vielen hohen Bällen in den Strafraum, eine dieser Flanken brachte dann in der 88. Spielminute dann doch noch den letztlich zu späten Anschlusstreffer für die Gäste durch Minnameier.

SC Stirn: Trost, B. Schneider, F. Halmheu, Meyer, Landwehr, Gruber, M. Höppler, D. Höppler, Schuster, Lämmermann, Bräunlein (Kascher, M. Schneider, Spiegl)

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.