Bericht über die Jahreshauptversammlung 2021 des SC Stirn am 17.07.2021


Bericht über die Jahreshauptversammlung 2021 des SC Stirn am 17.07.2021

am Sportplatz um 19.00 Uhr.


Die Versammlung fand wegen der immer noch geltenden Corona-Einschränkungen auf dem Sportgelände des SC Stirn statt. Vorstand Harald Zeiner konnte wieder zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem

1. Bgm. Stefan Frühwald und dem Gemeinderatsmitglied Jürgen Albert, den zu ehrenden Vereinsmitgliedern und den Vertretern der Ortsvereine. Nach dem Totengedenken verlas Schriftführer Richard Scheuerlein das Protokolls vom Vorjahr und ebenso das Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung die wegen der Erweiterung des Sportheims Ende Oktober einberufen wurde.


1. Bgm. Stefan Frühwald bedankte sich bei seiner Ansprache bei der bisherigen Vorstandschaft für den Einsatz, den sie für den Verein erbracht haben. Die Gemeinde wird auch weiterhin den Verein unterstützen. Vor allem die Jugendarbeit wird noch verstärkt gefördert werden. Kinder sind wichtig und die Basis für die Zukunft. Für die neue Saison wünschte er viel Erfolg.

Richard Scheuerlein gab dann seinen Kassenbericht ab. Das Jahr 2020 war von der Coronakrise geprägt. Einerseits waren große Ausfälle bei den Einnahmen zu verzeichnen, andererseits mußten durch die im Mai begonnene Sportheim-Erweiterung hohe Ausgaben bewältigt werden. Glücklicherweise waren die Mitglieder und Sponsoren sehr spendenfreudig und so konnte das finanzielle Defizit in Grenzen gehalten werden.

Kassenrevisor Holger Birkel bescheinigte anschließend eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Es wurde einstimmig Entlastung erteilt.


Die Berichte der Spartenleiter fielen diesmal recht kurz aus, da keine großen sportlichen Aktivitäten durchgeführt werden konnten. Spielleiter Johann Spiegl gab einen Rückblick über die wenigen Spiele der 1. und 2. Mannschaft. Nachdem die Saison abgebrochen wurde, erreiche die 1. Mannschaft nach der BFV-Wertung den 2. Tabellenplatz und verpasste damit wieder den Aufstieg.


Über den Stand der Sportheim-Erweiterung informierten anschließend Johannes Monatzetter und Tobias Neugebauer: Der Bau ist fast abgeschlossen. Es fehlen noch der Terrassenbelag und der Außenputz. Außerdem werden noch einige Pflasterarbeiten durchgeführt. Weitere Projekte sind bereits in Planung. Die Flutlichtanlage soll auf stromsparende LED-Lampen umgestellt werden. Der Bau eines Brunnens für die Bewässerung des Sportplatz wird in Erwägung gezogen.


Vorstand Zeiner fasste dann alle Maßnahmen und Ereignisse nochmals zusammen. Er bedankte sich bei allen Helfern und vor allem beim Bauausschuss für die hervorragende Arbeit, die in den vergangenen Monaten geleistet wurde. Bei Bgm. Frühwald bedankte er sich für die finanzielle Unterstützung der Gemeinde beim Sportheimbau.

Das für heuer geplante 75-jährige Jubiläum muß leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Er hofft, daß die Weihnachtsfeier heuer wieder durchgeführt werden kann.


Unter dem Tagesordnungspunkt „Beitragsanpassung“ wurde die angekündigte Beitragserhöhung diskutiert. Bei der Abstimmung wurde die Beitragserhöhung einstimmig angenommen.


Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder etliche langjährige Mitglieder geehrt:

Für 15jährige Mitgliedschaft erhielten Matthias Birkel, Leon Schweiger und Benedikt Schwegler die silberne Ehrennadel. Ebenfalls 15 Jahre dabei sind Valentin Steines und Moumin Souleiman, die aber nicht anwesend waren.


Christa Schneider, Klaus Gerstacker und Michael Harrer sind 25 Jahre dabei, konnten aber nicht anwesend sein und erhalten die Goldene Ehrennadel nachgereicht


Auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können der ehemalige Vorstand Detlef Holzinger und Franz Neugebauer. Sie erhielten die Ehrennadel „Gold mit Silber“. Ebenfalls Richard Kobras, der leider nicht anwesend sein konnte.


Bereits 50 Jahre Mitglied sind das Ehepaar Elfriede und Bernhard Schneider, Erich Odorfer, Hans Zeiner und Werner Roth. Sie erhielten eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV. Josef Mühling ist ebenfalls 50 Jahre dabei, konnte aber nicht anwesend sein.


Für 65 Jahre Vereinstreue erhielt schließlich Josef Stiegler ebenfalls eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV.


Es standen diesmal auch Neuwahlen auf der Tagesordnung und es gab etliche Änderungen in der Vorstandschaft:

Als neuer 1. Vorstand wurde Klaus Jesch gewählt. Der bisherige Vorstand Harald Zeiner, der 12 Jahre in Vorstandsfunktion tätig war, trat nicht mehr an.

Mit Tobias Neugebauer gibt es auch einen neuen 2. Vorstand, der das Amt von seiner Mutter Gaby Neugebauer übernimmt.

Kassier und Schriftführer blieb Richard Scheuerlein.

Da Spielleiter Johann Spiegl nicht mehr kandidierte, wurde Harald Schuster zum neuen Spielleiter für die 1. Mannschaft gewählt. Spielleiter für die 2. Mannschaft wurde Daniel Dekanovic.

Neuer Jugendleiter ist nun Michael Höppler.

Leiterin der Damengymnastik-Abteilung blieb Karola Braungart.

Als Beisitzer mit speziellen Aufgaben wurden gewählt: Christoph Mathä (Platz), Alexandra Bräunlein (Sportheim), Johannes Monatzetter (Sportvorstand), Jürgen Albert (Bauausschuss), Franz Neugebauer (Bauausschuss) und Andreas Kascher (Festausschuß).

Zuletzt wurden als Kassenprüfer Holger Birkel und Christoph Birkel wiedergewählt.


Der neue Vorstand Klaus Jesch bedankte sich anschließend bei der bisherigen Vorstandschaft

für die gute Arbeit. Anschließend wurde die harmonisch verlaufene Versammlung beendet.