3.Spieltag: SC Stirn 1:3 SG Unterschwanningen/Geilsheim/Obermögersheim

Erste Saisonniederlage für den SC Stirn gegen Unterschwanningen. Die ersatzgeschwächte Truppe von Michael Lämmermann verlor bei sommerlichen Temperaturen gegen einen effektiven Gegner.

Die erste Viertelstunde neutralisierten sich beide Mannschaften. Nach knapp 20 Minuten dann das erste Highlight des Spiels. Routinier Frank Missberger zimmerte den Ball aus der Distanz an die Latte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurde es weiterhin nur durch Distanzschüsse gefährlich. Auch von Unterschwanningen kam offensiv sehr wenig. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die zweite Hälfte. In dieser forcierten zunächst die Lämmermänner das Tempo und schnürten die Gäste hinten ein. Jedoch waren es die Gäste die in Folge eines Konters in der 56.Minute in Führung gingen. Der Torschütze war einmal mehr Unterschwanninges Torjäger Manuel Reichert. Keine fünf Minuten später war es ein Doppelschlag der Gäste, der für die Entscheidung sorgte. Zunächst führte ein Missverständnis in der Stirner Abwehrreihe zu einem Eigentor, eine Minute später war es wieder Manuel Reichert der nach einem weiteren Konter das 0:3 markierte. Kurz nach diesem Tor wechselte Stirn Max Kamm ein. Das war das Startsignal für die Schlussoffensive der Gastgeber. In dieser machte Flo Schön in der 79.Minute das 1:3. Daraufhin warf Stirn alles nach vorne, es reichte jedoch nur noch für ein Abseitstor durch den eingewechselten Johann Spiegl.

Am Ende also ein Sieg der effektiveren Mannschaft.


AUFSTELLUNG SC STIRN: Lämmermann, Monatzetter, B.Schneider, M.Hoeppler, M.Schneider, Schön, Neugebauer, Missberger, Di Muro, D.Hoeppler, Schuster ( Kamm, Bräunlein, Meyer, Spiegl)