Bericht über die Jahreshauptversammlung 2020 des SC Stirn am 17.07.2020 am Sportplatz um 19.00 Uhr.

Die Versammlung wurde von März wegen der Coronakrise auf den 17. Juli verschoben. Sie fand unter freiem Himmel auf dem Sportgelände statt. So konnten die Abstandsregeln eingehalten werden.

Vorstand Harald Zeiner konnte trotzdem zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem 1. Bgm. Stefan Frühwald.

Nach dem Totengedenken verlas Schriftführer Richard Scheuerlein das Protokoll vom Vorjahr und diesmal auch das Protokoll von der außerordentlichen Versammlung vom 15.11.2019, die wegen der geplanten Sportheim-Erweiterung abgehalten wurde.

Anschließend gab er als Kassier seinen Kassenbericht ab. Es wurde gut gewirtschaftet und ein beachtlicher Überschuss erzielt. Kassenrevisor Christoph Birkel bescheinigte anschließend eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung. Es wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Es folgten dann die Ehrungen. Zunächst wurden 2 Sponsoren ausgezeichnet, die den Verein sehr unterstützt haben. Klaus Jesch mit großzügigen Spenden und Frank Missberger, der Sportbekleidung gesponsert hat. Sie erhielten als Dank ein großformatiges Mannschaftsfoto.

Für 15jährige Mitgliedschaft erhielten Angela Monatzetter, Jonas Gornich und Kevin Schulz die silberne Ehrennadel. Sandra Ehard war nicht anwesend. Für sie nahm ihr Mann Martin Ehard die Urkunde in Empfang. Ebenfalls 15 Jahre dabei sind Patrick Mühling, Kathrin Zeiner, Florian Heimerl, Michaela Gabler, Florian Halmheu, Melissa Weeger und Reiner Redwitz, die nicht anwesend waren.

Für 25 Jahre Vereinstreue bekamen Stilla Schmauser, Daniel Höppler und Dominik Eitel die goldene Ehrennadel. Auch Martin Gruber und Matthias Kascher, die nicht anwesend sein konnten, sind 25 Jahre dabei.

Auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken kann Platzwart und ehemaliger Spielleiter Willi Mathä, sowie Dieter Braungart. Sie erhielten die Ehrennadel „Gold mit Silber“.

Bereits 50 Jahre Mitglied ist Alfred Seitz. Er erhielt eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV.

Für 60 Jahre Vereinstreue erhielten Richard Birkel und Konrad Regler ebenfalls eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV. Hermann Schindler ist auch so lange dabei, konnte aber nicht anwesend sein.

Als Höhepunkt sollte für 70 Jahre Vereinstreue der langjährige Platzkassier Josef Mühling ausgezeichnet werden.

Leider konnte er wegen Krankheit nicht kommen. Ihm wird die Urkunde und Ehrennadel nachgereicht.

Vorstand Zeiner ging in seinen Bericht nochmals auf die Finanzen im Verein ein. Er wies darauf hin, dass ein großer Teil der Einnahmen durch die Umsätze im Sportheim erzielt werden. Er bedankte sich beim Sportheim-Team für deren Einsatz. Sein Dank ging auch an alle Helfer und Spender und für die Macher der Sportplatzzeitung. In einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr erwähnte er dann noch das Relegationsspiel der 1. Mannschaft, das Waldsportfest und die Weihnachtsfeier.

Bei seiner Vorschau auf 2020 sprach er die finanziellen Verluste durch die Coronakrise an, vor allem die fehlenden Einnahmen im Sportheim und der Ausfall des Waldsportfestes reißen ein Loch in die Vereinskasse.

Von den Gymnastikdamen berichtete Karola Braungart. Sie bedankte sich bei Trainerin Beate Zachmann-Regler und ihrer Vertreterin Anke Birkel, die sehr engagiert die Übungen leiten.

2. Vorstand Gaby Neugebauer gab dann einen Überblick über die Situation der Jugend-mannschaften. Seit über 1 Jahr besteht nun die Spielgemeinschaft mit Pleinfeld. Mit Jonas Weise und Andreas Bräunlein sind in der U9 zwei Übungsleiter aus Stirn aktiv. Für die U11 gab Andreas Rösler einen kurzen Bericht ab. Die Mannschaft wurde Herbstmeister.

Tobias Neugebauer trainiert die älteste Jugendmannschaft, die U19 und gab einen kurzen Bericht ab.

Momentan steht sie am 6. Tabellenplatz. Einige Spieler sind bereits in der 1. Herrenmannschaft aktiv.

Leider musste bei den Jugendmannschaften wegen der aktuellen Situation die Runde abgebrochen werden. Nun kann das Training wieder aufgenommen werden.

Für die Tanzgruppe „SCS-Dancers“ gab Gaby Neugebauer in Vertretung von Sabrina Neugebauer

ihren Bericht ab. Es sind 4 Mädels hinzugekommen. Momentan sind 11 Tänzerinnen aktiv. Leider kann momentan kein Training durchgeführt werden. Der letzte Auftritt war am Faschingsball mit Unterstützung einiger Männer aus der Fußballmannschaft.

Der Spielleiter der 1. und 2. Mannschaft Johann Spiegl gab einen Rückblick über die Spiele der Mannschaften. Die 2. Mannschaft steht momentan mit nur 4 Punkten auf Platz 10 der B-Klasse.

Die 1. Mannschaft beendete die letzte Saison mit dem 2. Tabellenplatz in der A-Klasse . Das Relegationsspiel in Spalt gegen SC 04 Schwabach II ging leider verloren. In der laufenden Saison steht die Mannschaft auf Platz 1 vor Frickenfelden.

Ein Neustart der Runde soll Anfang September erfolgen. Es sind noch keine Zuschauer erlaubt.

Das Training wurde wieder aufgenommen und ist sehr gut besucht.

Über den Stand der Sportheim-Erweiterung informierte anschließend Johannes Monatzetter und Tobias Neugebauer. Der Bau begann heuer am 2. Mai. Es wurden bereits große Fortschritte erzielt und bislang knapp 1600 Std. Eigenleistungen erbracht. Die Arbeiten sollen bis Ende November weitgehend abgeschlossen sein. Vorstand Zeiner bedankte sich beim gesamten Bauausschuss für die gute Arbeit und stellte fest, dass trotz „Corona“ der Fortschritt schon sehr beachtlich ist.

1. Bgm. Stefan Frühwald lobte in seiner Ansprache den guten Besuch der Versammlung. Er bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement und beglückwünschte die Mitglieder, die geehrt wurden. Er versprach wegen der Zuschüsse, sich mit dem Vorstand zu treffen und er wolle auch einmal beim Training der Herrenmannschaften dabei sein.

Zum Schluss bedankte sich Vorstand Zeiner bei allen Spendern und Helfern für den Sportheim-Umbau und erinnerte daran, dass der Verein im nächsten Jahr sein 75jähriges Jubiläum feiert. Das soll im Rahmen des Dorffestes durchgeführt werden.

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.