7. Spieltag: 22.09.2019: SC Stirn – SV Obermögersheim  7:1  (5:0)

22.09.2019

7. Spieltag: 22.09.2019: SC Stirn – SV Obermögersheim  7:1  (5:0)

 

Sieben auf einen Streich spielten die Gelb-Blauen am heimischen Waldsportgelände. 

Die Lämmermann-Truppe setzte die von Verletzungssorgen geplagten Obermögersheimer von Beginn an unter Druck und sorgten schnell für klare Verhältnisse. In der 5. Spielminute köpfte Stirns Torjäger Harry Schuster nach einer Flanke von Michael Höppler zum 1:0 ein. Nur eine Minute später erhöhte ebenfalls Harry Schuster nach einer schönen Kombination über Kapitän Jonathan Landwehr und Daniel Höppler auf 2:0. Schusters dritter Treffer wurde in der 14. Spielminute im allerletzten Moment noch verhindert, doch in der 27. Spielminute war es dann soweit: nach Doppelpass mit Rico Di Muro erhöhte Harry Schuster auf 3:0 und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Die Gäste aus Obermögersheim kamen dann zu ihrer ersten Torgelegenheit, doch Stirns Schlussmann Philipp Trost hielt mit einem guten Reflex. Nach 33 gespielten Minuten wurde Stirns Joe Monatzetter im Strafraum von hinten umgegrätscht, denn fälligen Strafstoß verwandelte Rico Di Muro zum zwischenzeitlichen 4:0. Stirns Kapitän Jonathan Landwehr erhöhte noch vor der Halbzeitpause nach einem Abpraller von der Querlatte auf 5:0, der sehr stark aufspielende Schuster hatte zuvor nur das Torgehäuse getroffen.

 

Auch nach der Halbzeitpause setzten die Gelb-Blauen nach und machten nach 51. Spielminuten das halbe Dutzend voll. Harry Schuster spielte Andreas Bräunlein gekonnt in den Lauf, der alleinstehend vor dem Gäste-Torwart einnetzte. Ab diesem Zeitpunkt ließen es die Hausherren ruhiger angehen und Obermögersheim konnte sich etwas befreien, doch Stirns Rückhalt Philipp Trost war auf seinem Posten. In der 61. Spielminute gab es erneut Strafstoß für die Hausherren, nachdem Daniel Höppler im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Diesen Strafstoß allerdings parierte Obermögersheims Schlussmann Kitzsteiner. In der 76. Spielminute gelang den Gästen der Ehrentreffer zum 6:1 durch Rühl, nachdem Stirns Defensive etwas zu nachlässig wurde. Den Schlusspunkt setzte Daniel Höppler mit seinem Treffer zum 7:1 in der 89. Spielminute, nachdem ihn Andreas Bräunlein mit einer präzisen Flanke bedient hatte. 

  

Im Stirner Lager ist man nun gespannt auf den kommenden Auswärtsauftritt in Dittenheim. Ob es nun endlich auch mal auf des Gegners Platz gelingen wird?

           

SC Stirn: Trost, B. Schneider, Meyer, Hajdufi, Kascher, Monatzetter, Landwehr, M. Höppler, Schuster, Di Muro, D. Höppler (Bräunlein, Eitel, Lämmermann)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.