6. Spieltag: 15.09.2019: FC Frickenfelden – SC Stirn  4:1  (1:0)

15.09.2019

6. Spieltag: 15.09.2019: FC Frickenfelden – SC Stirn  4:1  (1:0)

 

Im Spitzenspiel beim FC Frickenfelden kamen die Stirner mit 4:1 unter die Räder.

Dabei begann die Partie vielversprechend aus Stirner Sicht, die Gelb-Blauen zeigten vor allem im ersten Spielabschnitt die reifere Spielanlage und verzeichneten mehr Ballbesitz, das effektivere Team allerdings war der Gastgeber. Die Frickenfeldener gingen durch einen Konter über die linke Seite in der 16. Spielminute Führung, Knoll hatte getroffen. Im unmittelbaren Gegenzug konnte Stirns Harry Schuster im letzten Moment noch abgeblockt werden. Einen Freistoß von Spielertrainer Michael Lämmermann in der 22. Spielminute hielt der Frickenfeldener Schlussmann. Gegen Ende der ersten Halbzeit aber fehlte es den Stirnern dann an Durchschlagskraft im letzten Spieldrittel.

 

Dies setzte sich auch im zweiten Spielabschnitt fort. Bis an die Strafraumgrenze kombinierten die Gelb-Blauen gefällig, aber dann fehlte die zündende Idee, um Frickenfeldens Defensive zu knacken. Auch in der zweiten Hälfte zeigten sich die Hausherren deutlich effektiver und konterten die Lämmermann-Truppe regelrecht aus. In der 57. Spielminute erhöhte Frickenfeldens Isik auf 2:0, ehe derselbe Spieler in der 70. Spielminute auf 3:0 stellte. Stirns Rico Di Muro gelang in der 76. Spielminute das 3:1, was das Stirner Lager noch einmal hoffen ließ, doch in der 83. Spielminute machte Frickenfeldens Knoll, ebenfalls mit seinem zweiten Treffer, alle Hoffnungen zunichte und markierte mit dem 4:1 den Schlusspunkt.

Auf des Gegners Platz kommen die Stirner in dieser Saison noch nicht richtig in Fahrt. 

           

SC Stirn: Trost, B. Schneider, Meyer, Neugebauer, Monatzetter, M. Höppler, Schuster, Lämmermann, Di Muro, Schön, D. Höppler (Kascher, Gruber, Eitel)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.