7. Spieltag: 21.09.2018: TSG Ellingen II - SC Stirn  1:4  (1:1)

21.09.2018

7. Spieltag: 21.09.2018: TSG Ellingen II - SC Stirn  1:4  (1:1)

Im vorgezogenen Freitagsspiel forderte die stark aufgestellte Ellinger Reserve die Gäste aus Stirn über weite Strecken des Spiels, musste sich aber gegen Ende des Spiels dann doch deutlich geschlagen geben.

Gleich zu Spielbeginn erwischten die Ellinger ihre Gäste aus Stirn eiskalt und gingen mit ihrem ersten Angriff gleich mit 1:0 in Führung. Die Lämmermann-Elf zeigte sich davon nur kurz beeindruckt und nahm anschließend das Heft in die Hand. Erste Stirner Gelegenheiten durch einen Freistoß in der 8. Spielminute bzw. nach Balleroberung in der 11. Spielminute verfehlten ihr Ziel noch, im Anschluss daran konnte sich Ellingens Torhüter Stettinger gegen Jonathan Landwehr (14.) und Harry Schuster (19.) mit guten Reaktionen auszeichnen. Ellingen war durch ihre Offensivkräfte, insbesondere Späth, Minderlein und Enser immer gefährlich und hätte in der 22. Spielminute beinahe auf 2:0 erhöht, doch der Kopfball ging knapp neben das Stirner Tor. Auf der Gegenseite vergaben die Stirner weitere gute Chancen durch Andi Bräunlein und Jonathan Landwehr (Lattentreffer), doch in der 36. Spielminute fiel dann aus Sicht der Gäste endlich der Ausgleichstreffer. Einen präzise geschlagenen Eckball von Michael Lämmermann köpfte Martin Gruber um 1:1 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff drängten die Gäste die Ellinger Reserve in ihre Hälfte zurück und erspielten sich Chance um Chance. Zunächst wurde Andi Bräunlein im Strafraum freigespielt, schoß in der 46. Minute aber noch über das Tor. Der einschussbereite Michael Höppler wurde in der 48. Spielminute nach feinem Rückpass von Harry Schuster durch die Ellinger Defensive gerade noch abgeblockt. Die Gastgeber konnten sich im zweiten Spielabschnitt gegen die von Kapitän Benni Schneider gut organisierte Stirner Abwehr nur noch selten in Szene setzten. Für das 1:2 sorgte dann Stirns Harry Schuster in der 57. Spielminute mit einem satten Schuß aus rund 20 Metern in die Torecke. Damit war Ellingens Gegenwehr gebrochen, die Gäste kontrollierten das weitere Spielgeschehen. Daniel Höppler erhöhte in der 73. Spielminute mit einer gelungenen Einzelaktion auf 1:3. Den Schlusspunkt zum 1:4 für die Stirner in der 90. Spielminute setzte Andi Bräunlein.

In Stirn freut man sich nun auf das kommende Heimspiel gegen den Spitzenreiter der SG Pfofeld/Theilenhofen.

 

SC Stirn: Trost, B. Schneider, F. Halmheu, Kascher, Landwehr, Gruber, D. Höppler, M. Höppler, Schuster, Lämmermann, Bräunlein (Meyer, Bartenschlager, Fuhrmann)    

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.