6. Spieltag: 16.09.2018: SC Stirn – FV Dittenheim II   1:2 (1:1)

16.09.2018

6. Spieltag: 16.09.2018: SC Stirn – FV Dittenheim II   1:2 (1:1)

 

Die Bezirkliga-Reserve des FV Dittenheim sorgte nicht nur für die ersten Stirner Gegentor dieser Saison, sondern nahm auch gleich noch die drei Punkte aus Stirn mit.

Zunächst hatten die Platzherren den besseren Start, in der 15. Spielminute erzielte Torjäger Harry Schuster nach langem Zuspiel von Spielertrainer Michael Lämmermann die Stirner Führung. Von da an schien es, als würden die Hausherren einen Gang zurückschalten. Die spielstarken Gäste aus Dittenheim ließen sich nicht lange bitten und übernahmen fortan die Spielkontrolle. Es dauerte nicht lange, bis die Stirner Nachlässigkeit bestraft wurde. In der 19. Spielminute glich Dittenheims Hüttmeyer zum 1:1 aus. Bis zur Halbzeit hatten die Platzherren durch Daniel Höppler und Harry Schuster noch Möglichkeiten für weitere Treffer, doch auf der Gegenseite musste Stirns Torwart Philipp Trost einige Male mehr einen Rückstand verhindern.

Durch die Halbzeitansprache und einen Dittenheimer Pfostentreffer kurz nach Wiederanpfiff zeigten die Gelb-Blauen im zweiten Spielabschnitt eine bessere Leistung. Zielstrebiger wurde nun nach Vorne gespielt und den Gegnern die Räume genommen. Doch Dittenheim schlug in der 59. Spielminute nochmals zu und ging durch Schwab nach einem einstudierten Spielzug mit 1:2 in Führung. Nur fünf Minuten später musste Torwart Philipp Trost mit einer Glanzparade in höchster Not retten. Ab der 65. Spielminute schnürten die Gastgeber die Dittenheimer in ihrer Spielhälfte ein und erarbeiteten sich Chance um Chance, wobei Dittenheims Reserve insbesondere bei Kontersituationen stets gefährlich blieb. Doch die Stirner Abschlüsse von Benni Schneider (Latte), Jonathan Landwehr, Andi Bräunlein, Michael Lämmermann und Stefan Bartenschlager verfehlten alle ihr Ziel. Und wenn doch ein Ball aus Tor kam, war Dittenheims Torwart Linsenmeier ein sehr sicherer Rückhalt für seine Mannschaft. Für die Stirner heißt es nun die Lehren aus diesem Spiel zu ziehen und sich für das vorgezogene Spiel am Freitag in Ellingen (Anstoß 17.30 Uhr) zu wappnen.

 

SC Stirn: Trost, Schneider, Meyer, F. Halmheu, Lämmermann, Monatzetter, Landwehr, M. Höppler, D. Höppler, Bräunlein, Schuster (Bartenschlager, Gruber, Kascher)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.