Starker Siegeswille der U17 beim Gastspiel in Schernfeld

06.05.2018

Starker Siegeswille der U17 beim Gastspiel in Schernfeld

 

Die SG begann spielerisch stark und hatte den Gegner eigentlich im Griff , nach einem Konter ging die DJK Schernfeld aber durchaus überraschend durch  Alexander Meier in der 7. Minute in Führung.

Die SG kam aber trotz des Rückstandes wieder gut in die Zweikämpfe und war die spielbestimmende Mannschaft. Torjäger Valentin Steines konnte dann in der 19. Spielminute zum verdienten 1:1 einnetzen. Die Jungs konnten den Gegner weiter unter Druck setzen, weitere Chancen durch Valentin Steines, Jakob Weeger und Benedikt Schwegler konnten nicht verwertet werden. In der 28. Spielminute war es dann unsere Nr. 9 Alexander Metzger der die SG in Führung brachte. Als jeder bereits auf den Halbzeitpfiff wartete, übersah Schiedsrichter Gerhard Luff leider eine klare Abseitsstellung vom Schernfelder Meier, der alleine auf Torwart Leon Schweiger zulief und zum 2:2 einschob.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit versuchte die Mannschaft wieder ins Spiel zu finden, es wurde aber nicht mehr so zwingend auf das gegnerische Tor gespielt, wie zur ersten Hälfte. So kam es, dass die DJK Schernfeld durch Jakob Frey in der 58. Minute, nach einem Abwehrfehler sogar mit 3:2 in Führung gehen konnte. Die SG konnten nach dem Rückstand bis zur 72. Minute nichts mehr entgegensetzen. Es wurden keine Torchancen herausgespielt und die Jungs haderten teilweise mit sich selbst und dem Schiedsrichter. Mit der Rückwechslung von Justin Kummerer und Martin Hajdufi ging dann ein Ruck durch die Mannschaft, das Durchsetzungsvermögen und der Siegeswille der gesamten Mannschaft war zurück. Toptorjäger Justin Kummerer war es dann auch, der in den Schuss des gegnerischen Torhüters hineinlief und der Ball von ihm ins Tor zum 3:3 prallte. Die Mannschaft zeigte jetzt Moral und wollte nach dem Ausgleich das Spiel um jeden Preis gewinnen. Der Gegner wurde jetzt in der eigenen Hälfte eingeschnürt, Chancen wurden im Minutentakt herausgespielt. Valentin Steines brachte dann in der 78. Spielminute mit seinem zweiten Treffer die Erlösung und konnte zum überaus verdienten 3:4 einschieben.

Es war beeindruckend wie das gesamte Team trotz des Rückstandes nochmal zurück ins Spiel fand. Eine großartige Mannschaftsleistung, die Lust auf weitere Spektakel macht, also von dieser Stelle dann schon mal einen Gruß nach Pollenfeld. Der Tabellen Zweite muss dann am Sonntag bei uns in Stirn ran.

 

 

Aufstellung

Leon Schweiger (22), Tobias Kummerer (2), Jannik Geiselsöder (3), Jakob Weeger (4), Martin Hajdufi (5), Luis Adam (7), Justin Kummerer (8), Benedikt Schwegler (10), Valentin Steines (11), Yonas Meier (20), Alexander Metzger (9), Daniel Stanko (14), Erdan Rastoder (23)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.