Bericht über die Jahreshauptversammlung 2018

27.03.2018

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2018 des SC Stirn am 24.03.2018

im Gasthaus Maurer um 19.30 Uhr.

 

1. Vorstand Harald Zeiner konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem Ortsbeauftragten Dietmar Birkel.

 

Nach dem Totengedenken und der Verlesung des Protokolls vom Vorjahr gab Kassier Richard Scheuerlein seinen Kassenbericht ab. Im vergangenen Jahr musste mit der Dachsanierung des Sportheims eine größere Investition in Höhe von mehr als 20.000 € bewältigt werden. Daher schloss das Jahr mit einem größeren Verlust ab, es ist aber noch ein solider Kassenbestand vorhanden.

Eine Spende von der ausführenden Firma Wegerer und eine Erstattung der Vorsteuer durch das Finanzamt reduziert die Kosten etwas,  kommt aber erst im lfd. Jahr 2018 zum Tragen.

Kassenrevisor Holger Birkel bescheinigte anschließend eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung und bedankte sich bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Es wurde einstimmig Entlastung erteilt.

 

Vorstand Zeiner fasste die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben noch einmal zusammen und bedanke sich bei allen Helfern für Ihre Mitarbeit. Die nächste anstehende Investition ist die Erneuerung der Heizung. Sie wurde zunächst zurückgestellt und wird wahrscheinlich nächstes Jahr in Angriff genommen.

In einem Rückblick ging er nochmals die wichtigsten Ereignisse des Vorjahres ein: den Faschingsball, Rundenabschluß, das Waldsportfest mit 40jährigen Jubiläum der Gymnastikdamen, das Zeltlager des evang. Jugendwerks  und die Weihnachtsfeier.

Für 2018 sind auch wieder etliche Veranstaltungen geplant. Es wird wieder ein Dorffest durchgeführt und den Abschluss bildet wieder die Weihnachtsfeier.

 

2. Vorstand Gaby Neugebauer gab dann einen Überblick über die Situation der Jugend-mannschaften. Die U7 ist noch in Spielgemeinschaft mit Ramsberg aktiv, die U9 ist in SG mit Pleinfeld, genauso wie die U13 und U15. Bei der U17 ist Stirn federführend. Es wird angestrebt, dass alle Altersgruppen in Spielgemeinschaft mit Pleinfeld fortgeführt werden.

Es werden nach wie vor dringend Betreuer gesucht, so dass für jede Altersgruppe auch ein

Stirner Betreuer zur Verfügung steht.

 

Für die Tanzgruppe „SCS-Dancers“ gab Sabrina Neugebauer  ihren Bericht ab. Die Auftritte im

Fasching mit Unterstützung einiger Männer kamen gut an. Es sind weitere Auftritte geplant.

 

Von den Gymnastikdamen berichtete Karola Braungart. Sie bedankte sich bei Trainerin  Beate Zachmann-Regler und auch für ihre Vertretung Anke Birkel, die sehr engagiert die Übungen leiten.

 

Der Spielleiter der 1. und 2. Mannschaft Johann Spiegl gab einen Rückblick über die Spiele  der Mannschaften. Die 1. Mannschaft erreichte in der letzten Saison nach einem guten Endspurt noch

einen sicheren Tabellenplatz in der Kreisklasse Nord.

In der neuen Saison steht die Mannschaft mit 7 Punkten auf dem vorletzten Platz und ist wieder abstiegsgefährdet.

Erfreulich ist, dass die 2. Mannschaft genügend Spieler hat und als 11er Gruppe in die Saison starten konnte. Er bedankte sich bei den beiden Heim-Schiris Franz Neugebauer und Alfred Raab. Es ist nicht selbstverständlich  dass ein Verein überhaupt Heim-Schiedsrichter zur Verfügung stellen kann.

Schließlich gab er noch bekannt, dass zum Saisonende ein Trainerwechsel stattfindet. Als neuer

Trainer wurde Michael Lämmermann, der von der DJK Veitsaurach kommt, verpflichtet.

 

 

Ortsbeauftragter Dietmar Birkel übermittelte in seiner Ansprache Grüße von Bgm. Dirsch, der leider nicht kommen konnte. Die versprochenen Zuschüsse für die Baumaßnahmen werden nach Abschluss angewiesen. Er wünschte dem Verein alles Gute und sportlichen Erfolg.

 

Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder etliche langjährige Mitglieder geehrt:

 

Für 15jährige Mitgliedschaft erhält Perrone Gianluigi, der nicht anwesend war, die silberne Ehrennadel.

 

Für 25 Jahre Vereinstreue bekamen Andreas Kaiser und Johannes Monatzetter die goldene Ehrennadel. Auch Cornelia Höppler und Georg Gundel, die nicht anwesend sein konnten, sind 25 Jahre dabei.

 

Auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können Karola Gabler, Karola Braungart, Christa Arnold

Evi Götz und Michael Regensburger. Sie erhielten die Ehrennadel „Gold mit Silber“.

Weitere 40jährige sind Stilla Gabler, Franziska Stengel, Andrea Buckel, Margit Braungart und Horst Seltmann, die leider nicht anwesend sein konnten.

 

Bereits 50 Jahre Mitglied sind Max Kummerer, Anton Schwarz, Rudi Harrer und Johann Maurer. Sie erhielten eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV.

Ebenfalls 50 Jahre dabei ist Hermann Dilling, dem die Auszeichnung nachgereicht wird.

 

Für 60 Jahre Vereinstreue erhält Walter Raab, der leider nicht anwesend sein konnte, ebenfalls eine Urkunde und Ehrennadel des BLSV.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.