2. Spieltag - 20.08.2017: SV Kammerstein – SC Stirn  7:1 (3:0)

21.08.2017

2. Spieltag - 20.08.2017: SV Kammerstein – SC Stirn  7:1 (3:0)

 

In Kammerstein verliert der SC Stirn wiederholt im hohen einstelligen Bereich. Die mit ihren beiden schnellen Torjägern Buckley und Marin angetretenen Kammersteinern waren für die Stirner Defensive nicht zu bremsen. So musste sich der 2. Ersatz-Towart Zeiner in vielen  Eins-Zu-Eins-Situationen  und teilweise nahezu unbedrängten Schüssen aus kurzen Entfernungen einfach überfordert fühlen.

Der Torreigen begann bereits in der 5. Minute als der durchgebrochene Spachmüller aus stark abseitsverdächtiger Position mit einem Flachschuss das 1:0 erzielte.  Bis zum 2:0 per Kopfball durch Buckley in der 25. Minute nach Flanke von Marin, war das kampfbetonte Spiel weitgehend ausgeglichen. Die wenigen Möglichkeiten zum 1:1 durch Schuster und Kowald vereitelte der insgesamt wenig geprüfte Kammersteiner Torwart ohne große Mühen. Insbesonder Marin nutze jeden Ballbesitz und seine Schnelligkeit für gefährliche Soli, die mehrmals erst bei Torwart Zeiner endeten. In der 30. Minute kamen alle Abwehrversuche zu spät und Marin schoss flach zum 3:0 ein.

 

Nach der verletzungsbedingten Auswechselung von Neugebauer kurz vor Beginn der 2. Halbzeit wurde die Stirner Abwehr um Michael Höppler noch unsicherer. Viele Abspielfehler bereits im Mittelfeld sorgten für ständige Angriffe, denen die Stirner Abwehrspieler Meyer und Schwab nichts mehr entgegensetzen konnten. Mit dem 4:0 wieder durch Buckley direkt nach Wiederbeginn war das Spiel praktisch entschieden. Zuversichtlich für das nächste Heimspiel gegen Wassermungenau/Wernfels stimmt vorrangig die Bereitschaft, trotz aussichtslosen Spielstand nicht zu resignieren und bei mehreren Chancen durch Daniel Höppler und Monazetter auf eine Ergebnisverbesserung zu drängen. Als Kammerstein nur noch auf Konterchancen lauerte, erzielte Schuster mit einem schönen Hechtkopfball nach Flanke von Monatzetter den verdienten Ehrentreffer (60.). Mit drei weiteren Toren durch Schmidt (80.) und Beyer (82., 88.) schraubte Kammerstein das Ergebnis auf das für Stirn besorgniserregende 7:1.

 

SC Stirn: Zeiner, Meyer, Neugebauer, M. Höppler, Schwab, Kowald, Brandner, Monatzetter, F. Halmheu, Schuster, D. Höppler (Bräunlein, Eitel, Schneider)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.