1. Spieltag - 12.08.2017: SC Stirn - TSV Spalt 2:3 (1:2)

15.08.2017

 

Zum Auftakt der neuen Kreisklassen-Saison handelte sich der SC Stirn eine vermeidbare Heimniederlage gegen den Kreisligabsteiger Spalt ein. Trotz der technisch stärkeren Spalter Offensive und der größeren Anzahl an Torchancen, war sogar in Unterzahl ein Unentschieden möglich. Nach einer roten Karte für den Stirner Torwart Fröhlich wegen Schiedsrichterbeleidigung und einer fraglichen gelb-roten Karte für Tobias Neugebauer, war der Schiedsrichter reichlicher Kritik ausgesetzt. Letztendlich fehlten in der spannenden Schlussphase die Kräfte für den Ausgleichstreffer.

 

Mit einer wegen Urlaubern und Verletzten ersatzgeschwächten Mannschaft bestimmte Stirn die Anfangsphase. Bereits in der 4. Spielminute erzielte Daniel Höppler nach einem Solo durch die gesamte Spalter Abwehr das 1:0. Ein fulminanter Fernschuss von Harry Schuster in der 12. Minute verfehlte nur knapp das Spalter Tor.  Etwas überraschend erzielte in der 20. Minute Claudio Pienar gegen drei Abwehrspieler den Ausgleich. Von da an bestimmte Spalt das Geschehen und die Stirner Abwehr geriet mehr und mehr unter Druck. Nach einer Flanke von links verfehlte Torwart Fröhlich den Ball und Timo Eitel köpfte in Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf das 1:2 für Spalt.

 

Die 2. Halbzeit begann mit einem Lattentreffer für Spalt, der gleichzeitig der Startschuss für  ein Chancenfestival auf beiden Seiten war. Dabei waren die Abwehrreihen bemüht mit viel Kampf und auch etwas Glück weitere Tore zu verhindern. Für den nicht immer souveränen Schiedsrichter eine schwierige Phase! Bis zur 65. Minute vergaben beide Sturmreihen etliche gute Torchancen, wobei in der 56. Minute Andreas Bräunlein eine Rückpass von Daniel Höppler aus 5 Metern nicht am Spalter Torwart vorbei ins Tor brachte. Das verdiente 2:2 gelang Tobias Neugebauer  in der 63. Minute nach Flanke von Bernd Brandner. Mit dem Führungstreffer hätten sich der sehr agile und immer gefährliche Daniel Höppler, Harry Schuster oder Tobias Neugebauer belohnen können. Mit dem 2:3 für Spalt durch Volkan Ceylan in der 72. Minute kam es aber anderst. Der anschließende Platzverweis für den Stirner Torwart erschwerte den Schlussspurt und ermöglichte den gefährlichen Spalter Stürmern etliche Konter, die mit letztem Einsatz von Michael Höppler und Niko Meier, sowie etwas Glück vereitelt werden konnten. Auch Stirn hatte in den letzten 10 Minuten bei einigen gefährlichen Freistössen am Sechzehner durch Brandner und Schuster Chancen zum Ausgleich. Letztendlich blieb es bei der etwas ärgerlichen Niederlage gegen eine gute aber nicht übermächtige Spalter Mannschaft.

 

Aufstellung: Fröhlich, Meyer, Zeiner, Schwab, Neugebauer, Brandner, M. Höppler, F. Halmheu, D. Höppler, Bräunlein, Schuster (Eitel, Schneider, Kowald, Spiegl)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook App Icon

© 2019 bei SC Stirn e.V.